Bundestagswahl und Landtagswahlen

Bei der Wahl am ...

Informieren Sie sich unabhängig über die jeweiligen Spitzen-Kandidaten und Parteien der kommenden Landtagswahlen und der Bundestagswahl. Neben Informationen, die von den Kandidaten und Parteien zur Verfügung gestellt werden, präsentieren wir Reaktionen der Presse, dem Internet und von verschiedenen Plattformen auf einen Blick. Natürlich haben wir auch unsere Wahlprognosen für die kommenen Wahlen - ob Landtag- oder Bundestagswahl - vorbereitet.

Die Informationen der Parteien und Kandidaten haben wir in unseren "Wahlgets" (Wahl-Gadget) zusammengetragen. Dort finden Sie bspw. die Homepages, Facebook- oder VZ-Accounts der Bundestags- oder Landtagskandidaten und Parteien. Die wichtigen, weil (meist) unabhängigen Berichterstattungen von Zeitungen, Blogs, Verlagen und Social Communities fehlen genauso wenig, wie die YouTube Channels der Parteien.

Hier gelangen Sie zu den Top-Themen unserer Webseite:

  1. Wahlprognose Bundestagswahl
  2. Bundestagswahl - Wahlget der Kandidaten
  3. Wahlprognose Landtagswahl Baden-Württemberg
  4. Landtagswahl Baden-Württemberg - Wahlget
  5. Landtagswahl Rheinland-Pfalz
  6. Wahlprognose Rheinland-Pfalz
  7. Landtagswahl Sachsen-Anhalt
  8. Wahlprognose Sachsen-Anhalt

Warum wählen?

Ohne Wahlen gibt es keine Demokratie. Zur Demokratie gehört unverzichtbar, dass in regelmäßigen Abständen der Wille der Mehrheit der Bürger neu festgestellt wird und sie ihre Repräsentanten in den Gemeindevertretungen, Kreistagen und Parlamenten neu bestimmen.

Die Ausübung des Wahlrechts ist deshalb lebensnotwendig für eine Demokratie. Der Wählerwille, der durch Wahlen zum Ausdruck kommt, ist Grundlage für die politischen Entscheidungen in der nachfolgenden Wahlperiode. Wahlen ermöglichen, bisherige Mehrheiten zu Minderheiten zu machen. Dies ist ein wichtiger Bestandteil der politischen Kontrolle. So wird verhindert, dass bestimmte Gruppen Herrschaft auf Dauer ausüben können.

"Es ist ein Glück wählen zu dürfen.
Das ist der Besitz: eine Stimme.
Sie fällt ins Gewicht und beweist, dass ich lebe."
   Günter Grass (*1927)

"Die Würde des Menschen besteht in der Wahl."   Max Frisch (1911-91)

"Wer meint, nicht gewählt zu haben, der irrt,
denn die Gleichgültigkeit der Nichtwähler bestimmt unser aller Zukunft."
   Michael A. Denck (*1967)

Wahlaufruf zur Bundestagswahl 2009

Politisches System in Deutschland

Zum politischen System der Bundesrepublik Deutschland gehören die politischen Institutionen, die politischen Entscheidungsprozesse und die Inhalte der politischen Entscheidungen in Deutschland.

Das politische System Deutschlands ist bundesstaatlich und als parlamentarische Demokratie organisiert. Bedeutung besitzen die stark miteinander konkurrierenden Parteien, weswegen Deutschland auch als Parteiendemokratie bezeichnet wird. Die Wahlen werden überwiegend als personalisierte Verhältniswahlen durchgeführt; zur Regierungsbildung sind Koalitionen der konkurrierenden Parteien nötig. Der Bundestag wählt den Bundeskanzler, der die Richtlinien der Innen- und Außenpolitik auf Bundesebene bestimmt und die Bundesminister vorschlägt. Die Institutionen des Bundes und die Aufgabenverteilung zwischen Bund und Ländern werden durch das Grundgesetz geregelt. Über die Einhaltung des Grundgesetzes, der Bundesverfassung, wacht das Bundesverfassungsgericht.

Den vollständigen Arikel über das politische System Deutschlands finden Sie auf de.wikipedia.org/wiki/Politisches System Deutschlands.


Service: Veträgt Ihr Auto E10?